Was opferst DU deinem finanziellen Erfolg?

Ich kann mein Lächeln nur schwer unterdrücken, wenn ich Feministinnen oder gezähmten Männern zuhören, die behaupten, der einzige Unterschied zwischen Männern und Frauen wäre die Biologie.

In einem meiner Lieblingsbücher, dem Bestseller Der Weg des wahren Mannes beschreibt der Autor und Lehrer David Deida die fundamentalen Unterschiede zwischen Männern und Frauen. 

Biologie ist nicht alles: Jungs und Mädchen werden anders behandelt

Laut Deida ist das ultimative Ziel im Leben eines Mannes die Freiheit, und das ultimative Ziel im Leben einer Frau ist die Liebe. Und ja, das hat etwas mit Biologie zu tun, weil Biologie unsere Natur ist und unsere Geschlecht sich voneinander unterscheiden. Aber wichtig ist auch , was die Biologie mit uns macht. Das, was nach unserer Geburt passiert, wenn das Baby wächst und anfängt, sich intensiv mit seiner Umwelt auseinanderzusetzen. Das hat signifikanten Einfluss auf unsere Persönlichkeit und unser zukünftiges Leben.

Es fängt bereits früh an: Jungen bekommen weniger Aufmerksamkeit als Mädchen. Von Natur aus fallen Mädchen mehr auf als Jungen, weil sie ungefähr ab dem Alter von zwei Jahren einfach süsser aussehen. Vor allem wenn ihre Eltern sie in süsse (rosafarbene) Kleidchen stecken. Ich weiss, das klingt abgedroschen, entspricht aber meistens der Wahrheit. Mit dem Ergebnis, dass Jungen die geringere Aufmerksamkeit im Vergleich zu ihren Schwestern oder Spielfreundinnen instinktiv erfassen.

In Kombination mit ihrer männlichen, wilden, Testosteron getriebenen Seite finden sie dann einen eigenen Weg, um hervorzustechen und Aufmerksamkeit zu erlangen. Da sie noch zu jung sind, um etwas zu produzieren, tun sie genau das Gegenteil – sie fangen an, etwas zu zerstören: sie machen ihr Spielzeug kaputt, fangen einen Streit mit einem anderen Kind an, sind laut. Und endlich bekommen sie die ersehnte Aufmerksamkeit.

Freiheit als ultimatives Ziel eines Mannes? 

Während Mädchen während ihrer Zeit als Teenager und junge Frau alleine durch das sexuelle Interesse von Jungs und Männern die Aufmerksamkeit gewiss ist, lernen Jungen schon führ, dass sie etwas tun müssen, um beachtet zu werden. Sie müssen AKTIV sein, um attrAKTIV zu wirken. Deshalb muss ein Mann Leistung zeigen, muss wichtig sein. Nur so erlangt er Aufmerksamkeit, Anerkennung und Prestige. Was nicht falsch ist. Niemand will ein Niemand sein. Jeder will gesehen werden.

Warum es trotzdem so wichtig ist, das zu verstehen, ist, dass diese Aufmerksamkeitskluft zwischen den Geschlechtern unsere Entwicklung, unseren Weg und unseren Sinn im Leben massiv beeinflusst. Sie ist zum Beispiel der Grund, warum Frauen – die einfach nur sein müssen, um Aufmerksamkeit zu erlangen, vor allem, wenn sie hübsch sind – schon früh im Leben nach der wahren Liebe streben. Während Männer erst etwas leisten müssen, um sich Respekt und Anerkennung von Männern und Frauen zu verdienen. Wie ein Rockstar und seine Groupies erreichen sie ihre Erfüllung, die Freiheit, ihr Leben so zu leben, wie sie es wollen, nur durch harte Arbeit.

Doch zurück zu der ursprünglichen Frage dieses Posts: Was opferst du für deinen finanziellen Erfolg? Du suchst nach immer mehr und mehr Freiheit, doch für viele von uns endet diese Freiheit in einem goldenen Käfig, und dann verlieren sie beides: FREIHEIT und LIEBE. Denn wenn du dich zu sehr auf harte Arbeit und Erfolg konzentrierst, verliest du durch den Stress eine Menschlichkeit und dein Mitgefühl. Doch diese Eigenschaften zeichnen dich als Mensch aus. Sie geben deinem Leben Sinn und Erfüllung.

Wenn du weiter nicht in diese Eigenschaften investierst, verlierst du immer weiter die Verbindung zu deiner Familie und deinen Freunden. Und dann bist du ganz allein, wenn es irgendwann mal nicht mehr so gut läuft. Aber es gibt auch andere Risiken. Du könntest dich in einen Burnout arbeiten. Während meiner Zeit bei Microsoft, erlitt ein immer (hilfs)bereiter Kollege einen so schweren Burnout, dass er erst sechs Monate in Intensivtherapie musste, dann noch mal 18 Monate krank geschrieben war und schliesslich einen Job mit weniger Druck bei einer anderen Firma annehmen musste. Er schien beruflich immer auf der Höhe zu sein, aber in seinem Leben offensichtlich nicht. Sein K.O. war für mich ein Schock und hat mir die Augen dafür geöffnet, wie sehr Männer sich immer noch selbst belügen, bis sie zusammenbrechen.

Fokussierung als Gefahr für den Mann

Die grösste Stärke eines Mannes ist zugleich seine grösste Schwäche: Seine Konzentration und seine Entschlossenheit. In seiner Gier nach Erfolg und Anerkennung, kann er ALLES um sich herum vergessen – seine Familie, Freunde, Kinder, und vor allem sich selbst. Seine Träume und Bedürfnisse. Er hat ein Ziel im Kopf und setzt alles daran, es zu erreichen, egal wie. Wir Männer haben gelernt, durchzuhalten – doch wir haben nicht gelernt, auf unsere Körper oder Seelen zu hören. Wir wissen nicht, wann es genug ist. Wir wollen den Berggipfel erreichen – aber wenn wir oben angekommen sind, erkennen wir, dass es hier verdammt kalt ist; vor allem, was die Gefühle angeht.

Viele erfolgreiche Männer leiden. Sie zeigen es nicht, aber wenn sie für eine Minute innehalten und sich auf den Augenblick konzentrieren würden, würden sie es spüren. Sie wissen nicht, mit wem sie sprechen sollen. Und über was. Und so bleiben sie für sich und arbeiten noch härter, entfremden sich immer weiter von ihren Frauen, Kindern und Freunden.

Hier kommt sie noch mal, die schwere Frage: Was hast du im Namen der Freiheit geopfert? Ich bin mir bewusst: Erfolge verlangen Opfer. Das wissen alle Top-Performer. ABER über den Verlauf eines Lebens kannst du Opfer nicht im Sinne von „alles oder nichts“ betrachten. Du musste dir die Dinge anschauen, die du opferst, und erkennen, wann es an der Zeit ist, sie wieder in dein Leben zurückzuholen. Und das bedeutet nicht, dass du auf deinen finanziellen Erfolg verzichten musst.

ZUERST FREIHEIT, DANN LIEBE

Da du das hier liest, gehe ich davon aus, dass das Hauptthema, das du in deiner Suche nach der Freiheit geopfert hast, die LIEBE ist. Das ist die Wurzel der Probleme, unter denen du heute leidest. Und an diesem Punkt stimme ich mit dem grossen Lehrer David Deida nicht überein, der sagt, das Hauptziel eines Mannes ist die FREIHEIT. Ich glaube, es ist die LIEBE. Genau wie für Frauen. Aber Männer müssen erst die WAHRE Freiheit finden, bevor sie bereit sind, VOLLKOMMEN zu lieben.

Die Männer, denen ich als Coach helfe, sind oft süchtig nach Luxus, wenn wir anfangen, zusammen zu arbeiten. Inzwischen habe ich ein Gerüst, das ihnen hilft, ihre Werte wieder dorthin zurückzubringen, wo sie hingehören – weg von „Spielzeug“, das ihnen schlussendlich nur Stress verursacht, und zurück zu den Dingen, die wirklich wichtig sind. Obwohl Macht zu haben sehr männlich ist, können finanzieller Erfolg und Wohlstand trotzdem eine Herausforderung für deine Männlichkeit bedeuten. Denn du könntest im goldenen Käfig landen. Was für einen echten Mann der Tod ist. Warum, verrate ich dir nächstes Mal.

Auf unsere Legende,

Arsim und Team 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.